Die Ausbildung zum Gleitschirmpiloten umfasst fünf Ausbildungsschritte:

-Grundkurs

-Theorie

-Höhenflugschulung

-Theorieprüfung

-Praktische Prüfung

Im Grundkurs lernt man das Fluggerät und das korrekte Handling kennen. Ausserdem werden erste Flüge am Übungshang durchgeführt und man erhält die grundlegende Theorie vermittelt. Der Grundkurs dauert bei der FLUSO fünf Tage in welchen man gut auf die Höhenflugschulung vorbereitet wird. Anschliessend folgt die Höhenflugschulung welche min. 50 Höhenflüge in min. 5 Fluggebiete beinhalten muss. Bei der FLUSO werden aber mehr Höhenflüge in viel mehr Fluggebiete durchgeführt.  Parallel dazu besucht man den Theoriekurs, wo man detailliertes Fachwissen vermittelt bekommt. Nach dem Theoriekurs kann man sich für die Theorieprüfung anmelden. Nach bestandener Theorieprüfung kann man sich, wenn man das Minimum an Flüge und Fluggebiete erreicht hat, zur praktischen Prüfung anmelden. Bei der FLUSO zählt aber nicht nur das Minimum an Flüge und Fluggebiete, sondern auch, ob der Schüler sicher fliegen kann und sich Prüfungsreif fühlt.

Ist die praktische Prüfung bestanden, ist man brevetierter Gleitschirmpilot und kann selbstständig fliegen gehen.

 

   
© ROLL & FLY | LIMITLESS FREEDOM