31. und 32. HÖHENFLUG

Was für ein schöner Tag dieser 29.07 ! An diesem Tag sind wir einmal mehr diese Saison, mit der FLUSO auf den Weissenstein gereist. Die Vorhersage war super. Neben aufwind am Startplatz wurden auch thermisch gute Bedingungen prognostiziert. Meine fleissigen Leser wissen ja bereits, dass ich schon zwei Mal bei thermisch guten Bedingungen den Schlauch nicht erwischt habe. Doch an diesem Tag soll es anders werden :) Am Startplatz herrschte viel Betrieb, wodurch der nächste freie Start-Slot als erster zu erreichen und sein Flügel auszubreiten, fast zu einer separaten Sportart wurde ;-) Die Stimmung am Startplatz war aber dennoch super. Der Rummel machte mir auch nichts aus und ich freute mich sehr auf meinen Start. Sogar das ich heute zwei neue Starthelfer hatte, also zwei die noch nie einen Rolli am Startplatz los gelassen haben, konnte mich nicht aus der Ruhe bringen. Nach einem kurzen Briefing ging es denn auch schon los. Der Start verlief grossartig! Bereits nach kurzer Zeit hob ich ab.

 

   

 

Beim ersten Flug war zuerst Thermikfliegen und dann Doppelkreis vorgesehen. Heute wollte ich es mit dem Thermikfliegen packen. Am Vorberg angekommen ging es zu meinem Erstaunen oberhalb der Felsen vor der Antenne nicht hoch. Ich musste die Thermikblase gleich verpasst haben. Also flog ich weiter nach Westen Richtung Seilbahn. Da sollte meines Wissens auch die Wahrscheinlichkeit hoch sein um eine Thermik zu erwischen. Dank dem Fliegen an der Klippe von der Isle of Wight wusste ich nun genau bei welcher Handstellung sich meine geringste Sinkgeschwindigkeit befindet. Ich spürte dass sich eine Thermik vor mir befindet und nahm die Hanstellung des Geringsten Sinkens ein. Und siehe da es ging nach oben :D Als ich dann oberhalb des Bergkammes war begann ich in den Schlauch einzudrehen und es stieg weiter und weiter. Was für ein tolles Gefühl! Irgendwann hatte ich allerdings nicht mehr sauber zentriert und es ging wieder etwas runter. anschliessend bin ich überglücklich Richtung Landeplatz Oberdorf geflogen und habe den Doppelkreis geübt. Anschliessend folgte noch eine Selbständige Landeeinteilung.

 

   

 

Nach gut 30min. Air-Time bin ich in Oberdorf wieder gelandet. Was für ein schöner Flug. Mein erster richtige Thermik-Flug :D Ich war überglücklich 

 

 

An diesem Tag konnte ich auch noch einen zweiten Flug machen, dieser war ebenfalls super, jedoch nicht mehr so lange. Ich konnte aber noch das Ohren-Anlegen üben und erneut das Peilen für die Landeeinteilung.

 

   
© ROLL & FLY | LIMITLESS FREEDOM